Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuell
Anmelden


Passwort vergessen?
 

Aktuell

Neues Buch von Birgit

Diesmal widmet sie ein Buch den "großen Helfern" der Apsos, den Do Khyi.
Neues Buch von Birgit

Das Cover des Buches.

Herkunft der Rasse, Geschichte der Zucht, Rassestandard und Zucht heute - und einige Beiträge von Züchterinnen und Liebhabern der Rasse.

Das Titelbild des Buches hat Uschi "ganz frisch" aus Tibet geliefert.

168 Seiten, mehr als 100 Fotos.

ISBN 9-783743-19713-8, € 28,30

Über den BOD-Bookshop geht die Bestellung am schnellsten.

Die Welpen sind im Garten

Manaslu kürzt die Rosen, Nem-ka buddelt Löcher, Nan-ka rupft Moos und Nin-po probiert Gänseblümchen.
Die Welpen sind im Garten

Nem-ka sucht noch Menschen

Unsere "Restkinder" verbringen den überwiegenden Tag im Garten. Kiki ist entsetzt, weil sie ihr Spielzeug regelmäßig davon tragen. Vranzi tobt mit ihnen herum und vergisst dabei ihr Alter. Dolkar und Malu sind abwechselnd streng.

Innerhalb des Hauses dürfen sie sich mittlerweile auch schon frei bewegen. Die Küche ist allerdings noch gefährliches Terrain: Dauernd seltsame Geräusche. Spätestens in zwei Tagen ist ihnen das genaus gleichgültig wie den bereits ausgezogenen Geschwistern.

Die Buben suchen noch ...

... nach ihrer neuen Familie. Auch Manaslu, das dritte quirliche Mädchen, sucht noch.
Die Buben suchen noch ...

Nem-ka, der "Himmel" - weil er einen Stern auf der Stirn hat.

Während die ersten beiden Mädchen schon ausgezogen sind, warten die Buben und Manaslu noch auf neue Familien. Nur einer der Buben ist vergeben, drei sind noch zu haben.

Allerfrühester Abgabetermin der Buben ist der kommende Sonntag.

Wer Interesse hat: bitte Uschi Eisner anrufen.

Uschi war wieder in Tibet

Sie wollte die tibetischen Neujahrs-Feierlichkeiten miterleben.
Uschi war wieder in Tibet

mehr als 10 m breit ...

Zwei Wochen lang war sie in Ost-Tibet außerhalb der autonomen Region unterwegs. Maskentänze, die Entrollung einer riesigen Thanka und mehr hat sie erlebt.

Die besten Bilder sind in einem eigenen Album zusammengefasst.

Fotografieren wird schwierig

Allein geht's gar nicht mehr, zu zweit ist Minimum.
Fotografieren wird schwierig

Zwei der Buben.

Fotografieren alleine: Welpen irgendwohin setzen, schnell davon laufen, auf den Boden schmeissen mit der Kamera in Welpenhöhe. Juhu, sie läuft, wir laufen mit. Keine Chance auf ein Foto.

Zu zweit: auf den Boden legen, Kamera einrichten. Mensch zwei setzt auf Kommando die Hunde auf den Boden. Juhu, da liegt eine!

Trotzdem: Es gibt etliche neue Bilder in den Alben der N²- und M²-Welpen.